Osteopathie für Kinder

Ohr- und Nebenhöhlenentzündungen

Entzündungen der Nebenhöhlen sind oft ein Zeichen dafür, dass der Kopfprobleme mit der Drainage hat, was zu einer Infektion der Hals- und Luftwege führen kann. Diese Beschwerden kann man behandeln, durch die Mobilisation des Gesichtsbereichs und das Stimulieren vom Immunsystem.

ADHS, ADD und Verhaltensprobleme

Bei Kindern mit ADHS, ADD und anderen Verhaltensproblemen ist die Menge an Reizen, die sie erhalten, oft ein großes Problem. Diese Kinder haben Schwierigkeiten diese Reize auf eine richtige Art und Weise zu verarbeiten und verhältnisgemäß darauf zu reagieren. Wenn sich im Körper Blockaden befinden, zum Beispiel im Schädel, im Rücken oder in den Organen, kommen noch weitere Reize dazu. Bei autistischen Kindern kann zwanghaftes Verhalten abnehmen oder sogar verschwinden.

Dyslexie, Dyskalkulie und andere Lernprobleme

Es ist von großer Wichtigkeit gut funktionierende Sinnesorgane zu haben, um gut lesen, schreiben und rechnen zu können und die Reize auf eine richtige Art und Weise zu verarbeiten. Nur dann wird das Gehirn richtig trainiert. Durch eine Osteopathische Behandlung, welche gezielt auf die Augenmotorik auf das Gleichgewicht, die Wirbelsäule oder auf den Kopf ausgeübt wird, können diese Blockaden beseitigt werden, wodurch die Entwicklung des Kindes so optimal wie möglich verlaufen kann.

Bauchbeschwerden

Viele Kinder haben Bauchbeschwerden und/oder Schwierigkeiten mit dem Stuhlgang. Eine richtige Funktion der Bauchorgane ist von verschiedenen Faktoren abhängig von einer guten Mobilität, einer guten Durchblutung und einer richtigen Ansteuerung der Organe durch das Nervensystem, welches aus dem Rücken und Schädel hervorgeht. Ein Osteopath kann in alle diese Facetten eingreifen und somit kann die Ursache des jeweiligen Problems behandeln.

Rückenbeschwerden

Auch der Schädel hat Einfluss auf die Entwicklung vom Rücken und kann Rückenbeschwerden verursachen. Ein Osteopath wird den ganzen Körper untersuchen, um die Ursache der Beschwerden zu finden und dort behandeln, wo es nötig ist. Wenn die Ursache verschwunden ist, kann der Körper sein Gleichgewicht wieder zurück gewinnen und die Beschwerden werden abklingen.

Kniebeschwerden

Bei der Behandlung der Kniebeschwerden können sämtliche andere Bereiche mobilisiert werden (z.B. der Rücken, das Becken, der Fuß, der Unterschenkel oder die Organe im Bauchbereich). Der Grund einer solchen Behandlung ist, dass man die Durchblutung verbessert oder die Position von Rücken oder Knie.

Kostenfreies Beratungsgespräch

Vereinbaren Sie jetzt per WhatsApp ein kostenfreies Beratungsgespräch bei mir.

Gerne bin ich für sie da